PhV in den Medien

[...] Der nordrhein-westfälische Philologenverband nimmt das NRW-Schulministerium in die Pflicht. „Die Schulen warten sehnlichst auf eine klare, verlässliche und für alle geltende Ansage, ob die Schulen geschlossen werden sollen oder nicht. Das Ministerium ist in der Verantwortung, eine Entscheidung zu treffen“, sagte die NRW-Vorsitzende Sabine Mistler unserer Redaktion. „Wir brauchen aber auf jeden Fall eine faire Durchführung des Abiturs.“

[...] In einem Gespräch mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ kritisiert Sabine Mistler, Vorsitzende des Philologenverbandes: „Lehrkräfte müssen, ebenso wie medizinisches Personal umgehend und unbürokratisch getestet werden können.“ Sie weist aber auch darauf hin, dass vor einer möglichen Schulschließung noch wichtige Dinge geklärt werden müssten: „Wie können die Schüler ihre Abschlüsse machen, wie sollen bei längerfristigem Ausfall Noten gegeben werden und wie können eventuell Klassenarbeiten oder Klausuren unter Einhaltung entsprechender Hygienevorschriften geschrieben werden?“

[...] Gymnasiallehrer in Nordrhein-Westfalen fühlen sich von den Leistungs- und Wissensunterschieden zwischen ihren Schülern stark belastet. Weitere Stressfaktoren für sie sind das insgesamt hohe Arbeitspensum durch immer mehr Aufgaben und zunehmende Bürokratie sowie fehlende Pausen im Schulalltag. [...] „Wenn die enorme Belastung an Gymnasien bei den Lehrkräften zu Schlafstörungen führt und die Kolleginnen und Kollegen nicht einmal am Wochenende abschalten können, dann muss hier dringend gehandelt werden“, sagte Sabine Mistler, Vorsitzende des Philologen-Verbandes Nordrhein-Westfalen.

[...] „Die Durchführung vieler langfristig geplanter Schulveranstaltungen steht bei zahlreichen Schulen auf der Kippe, unabhängig davon, ob das Ziel der Reise in einem COVID-19 Ausbreitungsgebiet liegt oder nicht“, so sagte Landesvorsitzende Sabine Mistler bereits am Freitag.

Den vollständigen Beitrag finden Sie online auf News4Teachers unter: www.news4teachers.de.

[...] "Das Arbeitspensum an den Gymnasien in NRW ist viel zu hoch", sagte die Vorsitzende des Philologen-Verbandes NRW, Sabine Mistler. Laut dem Verband findet qualitativ anspruchsvoller Unterricht nur statt, weil Lehrer regelmäßig an oder über ihre Leistungsgrenzen gehen.

Den vollständigen Beitrag finden Sie unter: www.wn.de.

Wir gehen davon aus, dass diese Maßnahme vorher rechtlich geprüft wurde, sagt Sabine Mistler vom Philologen-Verband. Lehrerinnen und  Lehrer stehen Anfeindungen in den sozialen Medien immer häufiger gegenüber. [...]  "Das ist eine große Belastung, die kaum fassbar ist, weil sie tatsächlich immer gegen die Person selbst gerichtet ist. Gegen ihre Fähigkeiten, ihre Perrsönlichkeit und das ist sehr, sehr schmerzhaft", so Mistler.

[...] "Cybermobbing hat in den letzten Jahren zugenommen. Die sozialen Medien werden auch für Schülerinnen und Schüler immer wichtiger. Die Art der Kommunikation und die Form der Beleidigungen und Mobbings über soziale Netzwerke haben eine ganz neue Qualität bekommen. Selbstverständlich sehen sich die Lehrpersonen diesen Anfeindungen immer häufiger gegenüber. Das ist ein totaler Angriff auf die Persönlichkeit und eine ganz schwere Belastung für die Lehrerinnen und Lehrer", so Sabine Mistler, Vorsitzende des Philologen-Verbandes Nordrhein-Westfalen.

[...] "Lehrer werden gefilmt und dann heimlich ins Netz gestellt. Damit haben wir immer wieder zu tun", sagte die Vorsitzende des Philologen-Verbandes Nordrhein-Westfalen, Sabine Mistler, im Gespräch am Mittwoch in Düsseldorf. Das spiele sich häufig über die sozialen Netzwerke ab und trete in allen Schulformen auf und keinesfalls nur an den Gymnasien, betonte die Verbandschefin.

[...] Gegen Lehrer gerichtete Beleidigungen und Diffamierungen sind nach einer Gewerkschaftseinschätzung bei weitem kein Einzelfall. "Lehrer werden gefilmt und dann heimlich ins Netz gestellt. Damit haben wir immer wieder zu tun", sagte die Vorsitzende des Philologen-Verbandes Nordrhein-Westfalen, Sabine Mistler, der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch in Düsseldorf. Das spiele sich häufig über die sozialen Netzwerke ab und trete in allen Schulformen auf und keinesfalls nur an den Gymnasien, betonte die Verbandschefin.

[...] Mobbing gegen Lehrer komme an Schulen immer wieder vor und sei für die Betroffenen sehr belastend, sagte Sabine Mistler, Vorsitzende des Philologen-Verbandes in NRW. Es gebe viel zu viele Beleidigungen über die sozialen Medien. Im Falle des Mobbings, der Beleidigung oder der üblen Nachrede gehe es stets auch um einen persönlichen Angriff gegen die betroffenen Pädagogen, so Mistler.

Seiten