Muss NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer zurücktreten?

[...] Der Philologen-Verband Nordrhein-Westfalen kritisiert die Informationspolitik. Ein Massenbetrieb wie Schule, sagt Ulrich Martin, zweiter NRW-Vorsitzender, funktioniere "nicht mal eben auf Knopfdruck." Martin sagt aber auch: "Bei aller Kritik an den kommunikativen Fehlleistungen des Ministeriums ist eine fachliche Überforderung der Ministerin für uns nicht erkennbar. Ich halte die in den Raum gestellten Rücktrittsforderungen für unangemessen und politisch motiviert."

Den vollständigen Beitrag können Sie online in der Westdeutschen Zeitung nachlesen unter: www.wz.de.

Bitte berücksichtigen Sie, dass nicht alle Artikel ohne Abonnement vollständig einsehbar sind.