Länder lehnen schärfere Schulregeln ab

[...] Die NRW-Landesvorsitzende des Philologenverbands, Sabine Mistler, kritisierte die Verzögerungen: „Eine Woche ist zu lang.“ Angesichts der großen Verunsicherung in den Schulen und der steigenden Infektionszahlen müsse zu einem früheren Zeitpunkt über bundeseinheitliche Lösungen gesprochen werden.

Den vollständigen Beitrag können Sie online auf der Seite der Rheinischen Post einsehen: www.rp-online.de.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Beiträge ohne Abonnement vollständig einsehbar sind.