Auch 2022 wird an NRW-Schulen getestet

Lehrervertreter begrüßen zwar die Testungen, kritisieren aber, dass viel Lernzeit für das Testen verlorengeht. „Die Schülerinnen und Schüler haben ohnehin viel nachzuholen. Drei Mal Testen und das dann auch immer wieder in den gleichen Schulstunden führt zu weiteren Lern-Lücken“, sagte Sabine Mistler, NRW-Vorsitzende des Philologenverbands, unserer Zeitung. Sie würde sich wünschen, dass die Testungen von externem, geschulten Personal durchgeführt würde.

Der gesamte Beitrag ist am Donnerstag, 18. November 2021 in der Aachener Zeitung www.aachener-zeitung.de erschienen.

Bitte beachten Sie, dass nicht alle Beiträge vollständig ohne Abonnement einsehbar sind.