Aktuelles

" (...) Auch der Philologenverband NRW geißelt das Losverfahren: Bildungszugänge dürften nicht wie „in einer Losbude“ vergeben werden. Die Kinder würden zur bloßen Rechengröße, bei der Kriterien wie die Schulformempfehlung, lange Schulwege und Herausgerissen-werden aus dem sozialen Umfeld keine Rolle spielten. Ein fatales Signal an die Kinder sei das."

Der gesamte Beitrag ist am Dienstag, 22. März 2022, im Kölner Stadt Anzeiger www.ksta.de erschienen.

Die Unterrichtstätigkeit in der Schule fordert der Stimme hohe Leistungen in Verbindung mit Körper und Geist ab. Sind Körperhaltung und Atmung entspannt, wird die Stimme dadurch maßgeblich unterstützt.

(…) Der Philologenverband äußerte sich mit Blick auf die nach den Osterferien anstehenden wichtigen Prüfungen besorgt. "Es stehen vielfach Abschluss- und Abiturarbeiten an. Durch den Wegfall der Maskenpflicht und Tests sehen wir den regulären Ablauf gefährdet", warnte Landesverbandschefin Sabine Mistler.“

Der gesamte Beitrag ist am Montag, 21. März 2022, bei Radio Köln Online www.radiokoeln.de erschienen.

  • Schulplätze in Köln reichen nicht aus für alle Anmeldungen
  • Losverfahren entscheidet bei der Zuweisung an Gymnasien
  • Kein Platz am Gymnasium für gymnasial empfohlene Schüler

"(…) Der Philologenverband äußerte sich mit Blick auf die nach den Osterferien anstehenden wichtigen Prüfungen besorgt. "Es stehen vielfach Abschluss- und Abiturarbeiten an. Durch den Wegfall der Maskenpflicht und Tests sehen wir den regulären Ablauf gefährdet", warnte Landesverbandschefin Sabine Mistler.“

Seiten