Aktuelles

Achtsam sein bedeutet, bewusst wahrzunehmen was sich im gegenwärtigen Moment in uns und um uns herum abspielt. Wer die achtsame Betrachtung der eigenen Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen übt, lernt dabei auch, in herausfordernden Situationen die innere Mitte nicht zu verlieren.

" (...) Weniger kritisch beurteilt der Philologenverband NRW den Besuch der Truppe im Klassenzimmer. „Der Ukraine-Krieg ist selbstverständlich Thema in der Schule und im Unterricht“, sagt die Vorsitzende Sabine Mistler.

"(...) Der Philologenverband NRW sorgt sich aber um die Qualität der Abschlussprüfungen. Tatsächlich werden die Noten immer besser. Vor Einführung des Zentralabiturs war der Abiturschnitt bei 2,66. Während er 2007, also bei den ersten zentralen Prüfungen, noch bei 2,64 lag, erreichten die Abiturienten in NRW im vorigen Jahr im Schnitt ein Abi von 2,35. Seit 2007 ist die Durchschnittsnote kontinuierlich besser geworden. Auch die Zahl der Abiturienten mit der Bestnote 1,0 steigt konstant. (...)

  • Gelungene Premiere für ersten digitalen Gymnasialtag
  • Bildungspolitischer Dreiklang: Bildung – Abitur – Zukunft
  • Keine „Schule für alle“, sondern Bekenntnis zur Vielgliedrigkeit

"(…) Auch der Philologenverband NRW kritisiert die neue Regelung: Für uns ist nicht nachzuvollziehen, warum angesichts von täglich fast 300 000 Neuinfektionen diese einfachen und etablierten Schutzmöglichkeiten wegfallen sollen, sagt Sabine Mistler, Vorsitzende des Philologenverbandes NRW. Der Verband befürchtet, dass nach den Osterferien der Schulbesuch sowohl für die Schüler als auch für die Lehrkräfte mit noch größerer Unsicherheit einhergeht als bislang.

Seiten