Von Porto nach Lissabon - Kunstschätze und Naturerlebnisse im milden Westen Europas

Ankündigung der Studienreise 2013

Seit zwölf Jahren bietet der Philologen-Verband NW jährlich seinen Pensionären Studienreisen in den Mittelmeerraum an. Diese Reisen sind nicht von Reiseveranstaltern konfektioniert, sondern werden individuell von Geographen aus dem PhV NW geplant und vorbereitet und dann in Zusammenarbeit mit einem Reisebüro durchgeführt.

Das Interesse an diesen Veranstaltungen ist so groß, dass die Reisen seit vielen Jahren wiederholt werden  müssen. Mittlerweile haben wir schon so viele attraktive Ziele besucht, dass es angemessen erscheint, neben der Erkundung immer neuer Räume auch besonders schöne Reisen zu wiederholen, und zwar in einer optimierten Form.

Portugal wird dabei den Anfang machen. Es soll wieder der Raum zwischen Porto und Lissabon besucht werden, aber das Programm ist stärker auf die erwarteten Interessen der Kolleginnen und Kollegen abgestimmt worden. So ist eine Schifffahrt von Porto nach Peso da Regua vorgesehen – durch das älteste gesetzlich abgegrenzte Weinbaugebiet der Welt – wie auch eine Bootsfahrt zur Templerburg Castelo de Amourol. Ferner erscheint es angemessen, wegen der Bedeutung der Stadt und wegen der vielen Sehenswürdigkeiten den Aufenthalt in Lissabon zu verlängern.

Als weitere Besonderheit ist die Unterbringung in Pousadas – vier Nächte in den ‚Paradores’ Portugals – vorgesehen. In Lissabon werden wir in einem  Innenstadthotel wohnen, was private Unternehmungen in der Stadt erleichtert.

Die Termine – Mitte Mai (6. Mai bis 16. Mai 2013 und 19. Mai bis 29. Mai 2013) – liegen außerhalb von Ferien- und Hauptreisezeiten und versprechen im Mittelmeerraum angenehme klimatische Verhältnisse. Die Dauer der Reise und das Programm sind auf die Belastbarkeit der Teilnehmer abgestimmt. Erfahrungsgemäß sorgt die in vieler Hinsicht große Homogenität der Gruppe für eine gute Atmosphäre, und es hat sich gezeigt, dass unsere Reisen gute Möglichkeiten bieten, im Kreis von Berufskollegen leicht Anschluss zu finden.

Die Reise wird als Flugreise mit Busexkursionen durchgeführt. Das Programm soll den Teilnehmern schon dadurch entgegenkommen, dass ein guter Kompromiss zwischen den Fahrstrecken und den Hotelwechseln gefunden worden ist. Es sind zwei Hotels der gehobenen Mittelklasse und zwei besonders schöne Pousadas ausgewählt worden.

Die Flugzeiten sind so gewählt, dass der Hinflug von Düsseldorf nach Porto innerhalb von NW gut erreichbar ist, und man kann nach dem Rückflug auch noch gut nach Hause kommen.

Reiseverlauf (Kurzbeschreibung):

1. Tag:

Flug mit LUFTHANSA nach Porto; Abendessen und Übernachtung in Porto

2. Tag:

Porto: Kathedrale, Börsenpalast und Rathausplatz, Altstadt Ribeira; Portweinkellerei mit Kostprobe; Abendessen und Übernachtung in Porto

3. Tag:

Schifffahrt auf dem Douro durch das ‚Pais do Vinho’ nach Peso da Regua; von dort weiter mit dem Bus zur Pousada von Amares

4. Tag:

Braga, das ‚Rom Portugals’; Erzbischofssitz und religiöses Zentrum des Landes; Wallfahrtskirche Bom Jesus do Monte, Weiterfahrt nach Guimaraes, der ersten Hauptstadt des Königreichs Portugal (Wiege der Nation), 2012 Kulturhauptstadt Europas; zurück nach Amares

5. Tag:

Coimbra, traditionsreiche Universitätsstadt mit prunkvoller ‚Alter Bibliothek’ und ‚Alter Kathedrale’; ehemaliges Augustinerkloster Santa Cruz; Weiterfahrt zur Pousada von Ourem

6. Tag:

Batalha: Kloster ‚Mosterio de Santa Maria da Victória’ (Weltkulturerbe); Tomar, Klosterburg der Christusritter, des reichsten Ordens der Christenheit; Bootsfahrt zur Templerburg ‚Castelo de Amourol’, weiter nach Ourem

7. Tag:

Alcobaça: Zisterzienserabtei mit frühgotischer Kirche (Weltkulturerbe); (ehemaliges) Fischerdorf Nazaré am Atlantik; Óbidos, malerische Kleinstadt mit vollständiger Stadtmauer (Rothenburg ob der Tauber Portugals); Abendessen und Übernachtung in Lissabon

8. Tag:

Mafra, Klosterpalast aus dem 18. Jh. und Sintra, ehemaliger Königspalast ‚Paço Real de Sintra’, Rückfahrt nach Lissabon

9. Tag:

Ganztägige Besichtigung Lissabons: Kathedrale, Festung ‚Castelo de Sao Jorge’, Altstadt Alfama und renoviertes Chiado-Viertel; Ozeanarium

10.Tag:

Freizeit; am Nachmittag Belém mit Torre de Belém; Seefahrerdenkmal; Hieronymuskloster

11.Tag:

Heimflug mit LUFTHANSA nach Düsseldorf

 

Leistungen und Preise
  • Flug mit Lufthansa von Düsseldorf nach Porto und von Lissabon nach Düsseldorf, incl. 20 kg Freigepäck
  • Übernachtungen in guten Mittelklassehotels und vier Nächte in Pousadas (Doppelzimmer mit Bad/Dusche und WC)
  • Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Transfers und Besichtigungsfahrten lt. Programm im klimatisierten Reisebus
  • Deutsch sprechende qualifizierte Reiseleitung
  • Schifffahrt auf dem Douro von Porto nach Regua inkl. Mittagessen
  • Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Kerosinzuschlag
  • Insolvenzversicherung

Nicht enthalten: Reisekostenrücktrittsversicherung, Trinkgelder

Der Preis beträgt 1.825,- € pro Person im Doppelzimmer; Einzelzimmerzuschlag 370,- €.

Anmeldeverfahren

Genauere Reiseinformationen und die Anmeldeunterlagen können in der Geschäftsstelle des PhV NW angefordert werden. Die Anmeldungen werden an die Geschäftsstelle gerichtet, die bei Anmeldeschluss feststellt, ob Mindestteilnehmerzahl erreicht ist. Wenn das der Fall ist, werden die Reiseunterlagen versandt. Die Reisen sind ausgeschrieben für Mitglieder des PhV NW. Als Mitglieder gelten auch Lebenspartner und nichtverdienende Kinder.

Der letzte Anmeldetermin ist der 7. Januar 2013 (Eingang Düsseldorf). Die Reihenfolge des Eingangs entscheidet über die Teilnahme.



Unterlagen bitte anfordern beim

Philologen-Verband NW


- Studienreise für Pensionäre -


Graf-Adolf-Str. 84


40210 Düsseldorf

Telefon: 0211-17 74 41 51


Fax: 0211-17 74 41 55

E-mail: petra.steffens@phv-nw.de

 

>> Anmeldeformular als Word-Dokument
>> Ausführliche Reisebeschreibung als PDF-Datei