Informationen für tarifbeschäftigte Lehrkräfte (Kindergeld, Entgeltfortzahlung, Altersteilzeit)

Termine! Ausschlussfrist: 31.12.2006!

Kinderanteil am Ortszuschlag / Sozialzuschlag – Berechtigtenwechsel zum 31.12.2006 (Stichtag!) 

Für bis zum 31.12.2006 geborene Kinder wird für "Alt-BAT-ler", die Kindergeldberechtigung haben, weiterhin der kindergeldbezogene Ortszuschlag gezahlt.


Die Zahlung erfolgt so lange wie die Dauer des Kindergeldbezuges.


Sollte der Arbeitsvertrag zum Stichtag 31.10.2006 aufgrund von Elternzeit, Ablauf von Krankenbezugsfristen, Rente auf Zeit ruhen, ist der kindergeldbezogene Ortszuschlag gesichert.


Ein Berechtigtenwechsel ist bis zum 31.12.2006 möglich bspw., wenn bisher ein Beamter/ eine Beamtin in Teilzeit den Familienzuschlag erhält. Hier kann es günstig sein, die Kindergeldberechtigung auf den Vollzeitangestellten/die Vollzeitangestellte zu übertragen. Das hat den Vorteil, dass das Familieneinkommen in diesem Punkt zumindest nicht geschmälert wird.


Freiwillig gesetzlich versicherte Lehrkräfte –


Antrag auf Weitergewährung bis 31.12.2006 (Stichtag)


Freiwillig gesetzlich Krankenversicherte müssen spätestens zum Stichtag 31.12.2006 beim Arbeitgeber (LBV) einen formlosen Antrag auf Weitergewährung der 26 Wochen Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall stellen (TV-L/TVÜ § 13(3)). Sonst fallen sie unter den neuen TV-L, der eine Entgeltfortzahlung nur bis einschließlich der sechsten Woche vorsieht.


Altersteilzeit und Rentenänderung –


Stichtag überraschend auf den 31.12.2006 gelegt


Das Bundeskabinett hat überraschend den Stichtag für die Vereinbarungen zur Altersteilzeit geändert. Jetzt können noch bis zum Jahresende solche Abmachungen getroffen werden. Die Betroffenen können dann noch mit 65 Jahren abschlagsfrei in Rente gehen. Die Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung sind informiert und versenden per Fax die für den Antrag auf Altersteilzeit notwendigen Rentenauskünfte.


Antrag zur Entgeltfortzahlung im pdf-Format