Aktuell

Das Finanzministerium hat mitgeteilt, dass die mit Wirkung zum 01.07.2014 durch die Haushaltssperre etablierte generelle Beförderungssperre mit sofortiger Wirkung aufgehoben wird. Die Entscheidung wird  vom Deutschen Beamtenbund Nordrhein-Westfalen als ein erster Schritt in die richtige Richtung begrüßt.

mehr auf: dbb-nrw.de

Landesregierung weiter auf dem Holzweg

Bei der Verhandlung vor dem Landesverfassungsgerichtshof NRW am 18.06.2014 konnte PhV-Geschäftsführer und stellv. dbb-nrw Vorsitzender Andreas Bartsch die Positionen der Kolleginnen und Kollegen einbringen. Gemeinsam mit weiteren dbb-Vertretern war er bei der Verhandlung in Münster vor Ort.

DBB NRW: Gericht wird Verletzung der amtsangemessenen Besoldung erkennen

Die von der Rot/Grünen-Landesregierung beschlossenen Nullrunden für 230.000 Landes- und Kommunalbeamte sowie Richter in Nordrhein-Westfalen wird am 18. Juni vor dem Verfassungsgericht des Landes verhandelt. 

zur Presseinformation des dbb nrw

Roland Staude: „Hier wird mit zweierlei Maß gemessen"

Mit einer fadenscheinigen Begründung will die Landesregierung tausende von Müttern bei ihrer Altersversorgung benachteiligen. Die Landesregierung beabsichtigt, die Verbesserung im Rentenrecht, die sogenannte Mütterrente, nicht auf Beamtinnen in Nordrhein-Westfalen zu übertragen und begründet dies mit den hergebrachten Grundsätzen des Berufsbeamtentums.

Aufzeichnungen der wichtigsten Aussagen jetzt im Internet

Auf der öffentlichen Veranstaltung des Gewerkschaftstages am 12.05.2014 sprachen u. a. der neue Vorsitzende des DBB NRW Roland Staude, der Innenminister des Landes Ralf Jäger und der NRW-Finanzminister Dr. Norbert Walter-Borjans.
Die wichtigsten Aussagen als kurze Videocasts sind jetzt online.

Zu den Videocasts

Die 450 Delegierten auf dem Gewerkschaftstag des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalen in Bochum haben am Montag (12.05.) den Vorstand für die kommenden fünf Jahre
neu gewählt.

Zum Stellvertretenden Vorsitzenden des Deutschen Beamtenbundes Nordrhein-Westfalen
ist Andreas Bartsch wiedergewählt worden. Andreas Bartsch ist Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand des Deutschen Philologen-Verband (DPhV) sowie in den Vorständen des nordrhein-westfälischen Philologen-Verband (seit 1990) und des Beamtenbund (seit 2005).

Dem deutschen Bildungssystem wird vorgeworfen, dass der soziale Aufstieg aus benachteiligten Milieus besonders schwierig ist. Prof. Dr. A. El-Mafaalani hat die Lebensgeschichten der Menschen analysiert, die es ‘geschafft’ haben. Nicht nur seine Dissertationsschrift zu diesem Thema, sondern auch seine Studien für die Konrad-Adenauer-Stiftung (u.a. ‘Vom Arbeiterkind zum Akademiker – Über die Mühen des Aufstiegs durch Bildung’, 2014) haben ihm öffentliche Bekanntheit verschafft und sowohl die ZEIT als auch die Süddeutsche Zeitung haben auf ihn aufmerksam gemacht.

Von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des ersten Gesamtschultages, den die Philologen an Gesamtschulen am 29. März 2014 in Düsseldorf veranstaltet haben, gab es ein positives Feedback.

Probieren sie doch einmal kostenlos GET.ON das GesundheitsTraining. Online unter www.geton-training.de


Ein Team an der Leuphana Universität Lüneburg entwickelt internet-basierte Gesundheitsprogramme an denen Sie kostenlos teilnehmen können. Diese Trainings werden in wissenschaftlichen Studien auf ihre Wirksamkeit hin überprüft.

Seiten