Verschiedenes

Meidinger will Opfer von Internet-Mobbing rechtlich besser schützen

Pressemitteilung des DPhV vom 18.07.2007

Im Zusammenhang mit dem drastischen Anstieg massiver Vorfälle von Internet-Mobbing gegen Lehrer fordert der Vorsitzende des Deutschen Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, eine umfassende Nachbesserung des erst am 1. März 2007 in Kraft getretenen Telemediengesetzes (TMG).



Ab dem 01. August ist das Sekretariat der Rechtsabteilung immer


Mo - Do von 10:00 bis 15:00 Uhr telefonisch erreichbar!


Zu unserem Rechtsbereich geht es hier

Persönlichkeitsschutz kontra Diffamierungskampagne

Ein neuer "Schülersport" zieht immer größere Kreise: Bewertungen, Beleidigungen,


Bedrohungen von Lehrkräften im Internet. Der Nordrhein-Westfälische


Lehrerverband (NRWL), in dem Philologen-Verband und Realschullehrerverband


kooperieren, versteht sich als Anwalt der Lehrerinnen und Lehrer. Rechtlich geht er


gegen diese Grenzüberschreitungen vor...

Auch in Aachen nimmt die Diffamierung von Lehrkräften im Internet zu.

"Die Hemschwelle sinkt"

Auch im Regierungsbezirk Aachen ist die Internetseite www.spickmich.de mittlerweile unter Schülern und Lehrern bestens bekannt. Die Kommentare über Lehrkräfte, die dort zu finden sind, gehen allerdings weit über eine Benotung hinnaus.

Betrifft: Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall für freiwillig gesetzlich Versicherte

Hier: Verlängerung der besonderen Vertrauensschutzregelungen

Seiten