Verschiedenes

Schulpolitik – ganz nah dran!

Am 22.03.2012 findet in Düsseldorf der V-Lehrertag des Philologen-Verbandes statt. Alle V-Lehrerinnen und V-Lehrer sind an diesem Tag herzlich eingeladen, sich "ganz nah dran" über schul- und berufspolitische Themen informieren zu können. Steffi Neu, die Moderatorin des WDR2 Montalk, wird die schulpolitischen Sprecherinnen und Sprecher der Landtagsfraktionen in einer Diskussion fordern! Seien Sie dabei. Nähere Informationen zum V-Lehrertag gehen Ihnen im Januar zu.

Tunesien – reiche Geschichte und Aufbruch in die Moderne

Den ‚Balkon Afrikas’ hat man Tunesien genannt. In der Tat hat man diesen Balkon in zwei bis drei Flugstunden erreicht, und Sizilien ist nur 140 km von der exotischen Welt des Maghrebs entfernt. Nachdem der ‚arabische Frühling’ das Land verändert hat, gibt es noch einen Grund mehr, Tunesien zu besuchen.

11_11_10-Trojaner

„Die Verlage stellen den Schulaufwandsträgern...


auf eigene Kosten Plagiatssoftware zur Verfügung, mit welcher digitale Kopien von für den Unterrichtsgebrauch an Schulen bestimmten Werken auf  Speichersystemen identif iziert werden können.

Es ist ein Skandal

 

PhV NW fordert Rücknahme der Weihnachtsgeldkürzung

Als „Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit der Bundesbeamten“ wird die vom Bundeskabinett am 05. Oktober 2011 beschlossene Rücknahme der Weihnachtsgeldkürzung tituliert.

Die neue OECD-Studie "Bildung auf einen Blick 2011" ist erschienen. Demnach ist eine Investition in Bildung aus individueller und volkswirtschaftlicher Sicht lohnenswert. Die Rendite in Deutschland ist sogar fast doppelt so hoch wie im OECD-Durchschnitt.

Die wichtigsten Ergebnisse finden Sie in einer Zusammenfassung unter: www.bmbf.de

Gehen Sie mit!

Unter der Adresse www.myphv.de kommt man zur Social-Media-Präsenz des PhV NW.

HA-Bildungstalk-3

Moderiert von Peter Silbernagel standen die Schulpolitischen Sprecher von CDU und SPD, Prof. Dr. Sternberg und Sören Link, dem Hauptausschuss des PhV am 01. Juli in Düsseldorf Rede und Antwort.

Finanzminister Walter-Borjans legt Gesetzentwurf vor. Die Landesregierung will das Tarifergebnis für die Beschäftigten der Länder vom 10. März 2011 unverzüglich und wirkungsgleich auf die Beamten übertragen.

Dazu hat Finanzminister Norbert Walter-Borjans heute Morgen den Spitzenorganisationen der Gewerkschaften und kommunalen Spitzenverbände einen Gesetzentwurf vorgelegt, der in einem mit allen Beteiligten abgestimmten Verfahren umgehend vom Kabinett verabschiedet und in den Landtag eingebracht werden soll.

Seiten