Mitgliederinformation

 Der PhV NW verweist auf zwei aktuelle Erlasse:

Wie der Presse am 16.5.2020 zu entnehmen war, plant die Landesregierung unter Berufung auf neue Einschätzungen des Robert-Koch-Instituts Änderungen beim Einsatz von Lehrkräften aus Risikogruppen und beabsichtigt, diesbezüglich Gespräche mit den Interessenvertretungen zu führen.

Mittel für die Bereitstellung von Alltagsschutzmasken für Lehrerinnen und Lehrer
Nach einem Erlass vom 12. Mai 2020 durch das Ministerium für Schule und Bildung erhalten die Bezirksregierungen endlich zusätzliche Mittel für die Bereitstellung von wiederverwendbaren Alltagsschutzmasken für Lehrkräfte und andere Beschäftigte an öffentlichen Schulen. Den entsprechenden Erlass dazu finden Sie unter dem nachfolgenden Link:

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

in der heutigen Mitgliedermail geht es um:

  • Dienst in der Schule unter Pandemiebedingungen
  • Mehrarbeitsausgleich für Lehrkräfte in Fern- und Präsenzunterricht

Dienst in der Schule unter Pandemiebedingungen

Ein wichtiger Schritt - Schulministerium bezieht offiziell die Verbände ein

Schulministerium riskiert das Vertrauen von Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern

Der PhV NW begrüßt die Entscheidung der Bundeskanzlerin und der Regierungschefs der 16 Bundesländer, den Unterricht an den Schulen nicht vor dem 04. Mai 2020 beginnen zu lassen. Diese einstimmige und bundesweit einheitliche Entscheidung auf den frühsten Beginn des Wiedereinstiegs in den Unterricht schafft wichtige Planungs- und Vorbereitungszeit. In den kommenden zwei Wochen können Ministerien und Schulen die Vorgaben für einen sicheren Unterricht klären.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

nachfolgend informieren wir Sie über die Aussagen des Philologen-Verbandes Nordrhein-Westfalen (PhV NW) zum geplanten Neustart der Schulen:

Der Philologen-Verband Nordrhein-Westfalen (PhV NW) begrüßt die bundesweite Entscheidung zum Aufschub des Wiedereinstiegs in den Unterricht bis zum 04. Mai. „Das gibt allen Beteiligten wichtige Planungs- und Vorbereitungszeit“, so Sabine Mistler. Wir erwarten nun von Schulministerin Yvonne Gebauer, zeitnah einen entsprechenden konkreten Fahrplan für die Schulen in NRW vorzulegen.

Liebe PhV-Mitglieder,

dies sind wohl für uns alle wirklich ungewöhnliche Osterferien. Seit über drei Wochen sind alle Schulen in NRW geschlossen. Weiterhin besteht die Empfehlung des „Social Distancing“, um die Ausbreitung des COVID19-Virus zu verhindern. Natürlich werden diese Maßnahmen und Handlungsempfehlungen durch den PhV NW vollständig unterstützt. Eine Verlangsamung der Corona-Ausbreitung rettet Menschenleben.

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

erstmalig beginnen Osterferien, die wir anders erleben und verleben werden, als jemals zuvor. Der Philologen-Verband wünscht Ihnen auch unter diesen ungewöhnlichen Bedingungen und Herausforderungen Zeit für Entspannung und Freude und ein frohes Osterfest!

Hiermit möchten wir Ihnen zwei wichtige aktuelle Informationen mit auf den Weg geben:

I. 12. Schulmail des MSB NRW

Seiten