Mitgliederinformation

Neben der Abschaffung der Kostendämpfungspauschale hat der Landtag am 23. März 2022 u.a. auch eine Neustrukturierung des Familienzuschlags beschlossen. Die Höhe des Familienzuschlags für die ersten beiden Kinder hängt nun nicht nur von der Anzahl der Kinder ab, sondern wird auch um eine regionale Komponente, nämlich den tatsächlichen Wohnsitz der jeweils Betroffenen, ergänzt. Bezug genommen wird hierbei auf die sogenannten „Mietenstufen“ aus dem Wohngeldrecht.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder, 

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder,

die zweite Runde der Tarifgespräche ist Anfang des Monats ohne Ergebnis zu Ende gegangen, die dritte Runde ist für das letzte November-Wochenende geplant. Um den Druck auf die Arbeitgeberseite zu erhöhen, ruft der dbb – Deutscher Beamtenbund und Tarifunion zu einer Demonstration auf. Aufgefordert sind alle Tarifbeschäftigten, Beamtinnen, Beamten, Versorgungsempfängerinnen und Versorgungsempfänger im Landesdienst in Nordrhein-Westfalen.

Liebe Mitglieder,

er passt zur Jahreszeit, ist süß – und viel größer als die meisten seiner Kollegen: Gemeint ist der Stutenkerl, den unsere Vorsitzende Sabine Mistler gestern an den Finanz-Staatssekretär Patrick Opdenhövel übergeben hat. Das leckere Kerlchen ist kein Geschenk zu St. Martin, sondern eine deutliche Mahnung, dass Bildung nicht zum Nulltarif zu haben ist. Hintergrund ist die zweite Runde der Tarifgespräche EKR21, die ohne ein Angebot der Arbeitgeberseite zu Ende gegangen ist. Stutenkerle kann man zwar backen, neue Lehrerinnen und Lehrer aber nicht. 

Liebe Mitglieder,

ab dem 31.05.2021 sollen den getesteten Personen für jede Testung, an der sie unter Aufsicht teilgenommen haben, auf Wunsch von der Schule ein Testnachweis nach §4a der Corona-Test- und Quarantäneverordnung ausgestellt werden.

Wir haben uns gemeinsam mit der Rheinischen und der Westfälisch-Lippischen Direktorenvereinigung sowohl schriftlich als auch mündlich dem MSB gegenüber kritisch geäußert.

Liebe Mitglieder,

nach langem und zähem Ringen des Philologen-Verband Nordrhein-Westfalen und anderer Lehrerverbände können endlich alle Lehrerinnen und Lehrer geimpft werden. Natürlich kommt die Einsicht in NRW sehr spät.

Nachfolgend erhalten Sie unsere gestrige Pressemitteilung zu den Impfungen und ein Informationsblatt des Referates für Frauen, Familie und Gleichstellung zur Erweiterung der Regelung zusätzlicher Sonderurlaubstage für Kinder während der Corona-Pandemie.

Liebe Mitglieder,

mit der heutigen E-Mail möchten wir Ihnen Informationen zum Stand der Impfangebote und zur ursprünglich geplanten Neuprofilierung und Umbenennung des Faches Sozial-wissenschaften zukommen lassen.
 

Impfungen von Lehrkräften der weiterführenden Schulen

Liebe Mitglieder,

in den letzten Tagen und Wochen erreichten uns aus Ihren Reihen zahlreiche Anfragen hinsichtlich der Forderung nach einem Impfangebot für Lehrerinnen und Lehrer an den weiterführenden Schulen.

Liebe Mitglieder,

die ersten Kommunen haben Lehrkräften Tablets für die dienstliche Nutzung zur Verfügung gestellt. Für Lehrkräfte, die solche Dienstgeräte nutzen, gilt auch hier das Prinzip der Amtshaftung, vgl. Art. 34 Grundgesetz:

„Verletzt jemand in Ausübung eines ihm anvertrauten öffentlichen Amtes die ihm einem Dritten gegenüber obliegende Amtspflicht, so trifft die Verantwortlichkeit grundsätzlich den Staat oder die Körperschaft, in deren Dienst er steht. Bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit bleibt der Rückgriff vorbehalten. […]“

Seiten