Aktuelles

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Mitglieder,

"Wir haben die Entscheidung zum Ende der Maskenpflicht von Anfang an kritisiert und sind jetzt sehr erleichtert über die längst überfällige Rückkehr zur Maskenpflicht“, sagte Sabine Mistler, Vorsitzende des Philologenverbands NRW. „Endlich bekommen Schülerinnen und Schüler und Lehrkräfte in dieser Frage wieder eine verlässliche Vorgabe.“

Der vollständige Beitrag ist am Dienstag, 30. November 2021, im Kölner Stadt Anzeiger www.ksta.de erschienen.

  • Philologenverband erleichtert über Rückkehr zur Maskenpflicht
  • Masken wichtig für den Präsenzunterricht im Herbst und Winter
  • Doppelbelastungen für Lehrkräfte unbedingt vermeiden
  • Infektionszahlen drohen außer Kontrolle zu geraten
  • Schulen brauchen einfachen und akzeptierten Infektionsschutz
  • Präsenzunterricht muss weiter höchste Priorität haben

Der Philologenverband NRW bestätigt die Beobachtung, dass viele Schülerinnen und Schüler den Mund- und Nasenschutz im Unterricht freiwillig tragen. Der Verband ist für die Wiedereinführung der Maskenpflicht, wie ein Sprecher auf Anfrage mitteilt, allerdings sei die „Vorverlegung der Weihnachtsferien, wie in anderen Bundesländern diskutiert, für den Philologenverband keine Option. Aufgrund der vergangenen, coronabedingten Unterrichtsausfälle zählt für die Schülerinnen und Schüler im Moment buchstäblich jede Minute Unterricht. Damit meinen wir, solange er möglich ist.

Seiten