Abitur in NRW ab 2021 ohne Goethe

Sabine Mistler, die Vorsitzende des nordrhein-westfälischen Philologen-Verbandes bedauert es sehr, dass Goethes Faust in NRW als Pflichtlektüre für Abiturientinnen und Abiturienten ab 2021 nicht mehr vorgesehen ist:
"Goethes Faust ist das bedeutendste Werk der deutschen Literatur. Jedoch gehört auch Nathan der Weise zu den Klassikern der deutschen Literaturgeschichte. Da die Abiturvorgaben nur ein Ausschnitt des Unterrichts in der Oberstufe ist, sollte es durchaus möglich sein, im Rahmen des vorgesehenen Freiraums auch Goethes Faust im Unterricht einzubeziehen, allerdings nur sehr begrenzt und das ist sehr bedauerlich.
Faust ist Kultur und überzeitliche Themen können daran Generationenübergreifend diskutiert werden. Hier geht es um die Zerrissenheit zwischen gesellschaftlichen Anforderungen und inneren Trieben und darum, wem man trauen kann. Sehr lebensnahe und für unsere jungen Menschen, sehr wichtige Themen. Faust ist durchaus brisant, jedoch eher unpolitisch. Nathan der Weise hingegen ist eher weniger brisant, dafür ein eher politisches Werk, hier geht es u.a. darum, dass Christen, Juden und Muslime einander tolerieren sollen."